Der Palinger Dorf und Kulturverein hat in diesem Frühjahr einige Aktionen gestartet um den doch einigermaßen ruinierten Spielplatz wieder herzustellen.

Eine neue Schaukel und eine neue Wippe wurden installiert und der ganze Platz gereinigt.

 

Die Wasserpumpe ist leider immer noch defekt und die Reparatur wird einiges an Geld kosten. Laut Vorstand gibt es eventuell einen Spender der die Kosten übernehmen will. Diese Entscheidung steht aber noch aus. Also liebe Palinger Kinder auf zum Spielplatz.

bunt – ökologisch - nah

vom Sonntag, den 05. September

Es gibt Dinge, die braucht man jeden Tag, andere nur ein Mal im Leben. Für erstaunlich viele Bedürfnisse gibt es das Angebot vor der Haustür.

Es war nun die dritte Auflage des mittelalterlichen Hansezuges der zu den Hansetagen reiste. Beim ersten Hansezug ging es mit Pferd und zu Fuß von Lübeck nach Lüneburg. Der zweite ging von Hameln zu den Hansetagen nach Herford. Dies mal ging die Route von Wismar nach Lübeck. Eine Gruppe von Jugendlichen und Erwachsenen hat vom 20.05 bis 21.05.2014 ihr mittelalterliches Lager in Palingen aufschlagen. Es war der letzte Stop bevor der Hansezug in die Hansestadt Lübeck eintraf. Alle Palinger waren herzlich eingeladen einmal anzusehen wie die Menschen im Mittelalter gekleidet waren , wie eine mittelalterliche Kutsche aussieht und und und. Der Dorfplatz diente als Lager.

Das hat gefehlt.....................tolle Idee...............auf so etwas haben wir schon lange gewartet...........Eine Welle der Zustimmung schwappte uns entgegen als wir am Samstag die Türen öffneten. Die Kneipe war bis auf den aller letzten Platz  gefüllt. Auch einige Musiker waren zu gegen und lockerten die Stimmung noch mehr auf.  Die Resonanz war so gut das wir an unserem Konzept festhalten und alle 6 Wochen einen Kneipenabend veranstalten wollen. Wir möchten an dieser Stelle unseren vielen Gästen für diesen schönen Abend danken.  Für Ideen sind wir immer offen. Danke Peter + Frank

Originalauszug von Ina Tietjen vom Hansezug:

Heute abend sind wir im schönen Dorf Palingen angekommen. Der Empfang war ganz toll, wir wurden mit herzlichen Worten, Kaffee und sehr leckeren Kuchen und einer tollen Überraschung begrüßt - Gustav (Frank) hatte sich schon für uns überlegt, dass ein kühles Bad im schönen Kiwitt, einem kleinen Waldsee schön wäre. Es wurde von der Idee erzählt und schlagartig waren die kleinen Zelte aufgebaut!

   
© Palingen