Am 15.02.2016 jährte sich der 90. Jahrestag der Hinrichtung von Jakubowski.

Aus diesem Anlass veranstaltet der Verein " Kulturgut Mecklenburg-Strelitz e.V. " am 26.Mai 2016 um 18:00 einen Filmabend im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz in Neustrelitz.

Außerdem wir eine Fachanwältin für Strafrecht zum Fall Jakubowski sprechen.

 

Niemand in dem mecklenburgischen Heidedorf Palingen hätte dem Knecht Josef Jakubowski etwas Schlechtes zugetraut. Er war doch stets ein guter Mensch, sagen die Leute. Hat er damals nicht die Ida genommen, obwohl sie ein Kind von einem anderen bekam? Und hat er nicht immer für den kleinen Ewald gesorgt,

Die freiwillige Feuerwehr feierte 2011 ihr 112 jähriges Bestehen, aus diesem Anlass wurde der Film auf dem Dorfplatz aufgeführt.

Er wurde am 15. Februar 1926 in Strelitz, heute Neustrelitz wegen Mordes, den er nicht begangen hatte, zum Tod verurteilt und enthauptet.
Einer der bedeutendsten Justizirrtümern in der deutschen Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts ist der Fall Josef Jakubowski.

 1963 wurde zum Andenken an die Ermordung von Josef Jakubowski an der alten Schule ein Denkmal errichtet, welches bis heute noch erhalten ist.

   
© Palingen